Der Duft nach Vanille
Der Duft nach Vanille

 

 

 

Blog zum Roman: "Der Duft nach Vanille"

 

In unregelmäßigen Abständen berichte ich hier über Neues, was mich rund um das Schreiben beschäftigt.

 

Sonntag, 26. November 2017

 

Der Winter-Tristesse entfliehen …

 

Ich freue mich, heute von einer spannenden Kooperation berichten zu können. Im Spätsommer kam der ADAC Württemberg auf mich zu, um mich für eine Lesung zu gewinnen. Beim ersten Treffen mit Mitarbeiterinnen der Unternehmenskommunikation wurde schnell klar, dass diese Lesung etwas Besonderes werden sollte.

 

Mittlerweile sind die Vorbereitungen in vollem Gange und die Vorabsprachen getroffen. Unter der Überschrift „Literatur erleben! Mit dem ADAC Württemberg“ laden die Geschäftsstelle und das Reisebüro, Am Neckartor 2, Stuttgart am Donnerstag, 25. Januar 2018, um 19 Uhr ein zu einer Lesung aus meinem Roman „Der Duft nach Vanille“.

Der Eintritt ist frei. Eine verbindliche Anmeldung ist möglich bis zum 19. Januar 2018 unter lesung@wtb.adac.de oder unter (07 11) 28 00 162. Parkmöglichkeiten gibt es im Parkhaus des ADAC-Clubgebäudes.

 

Den ADAC Württemberg verbindet man bereits mit Mobilitätsdienstleistung, Motorsport, Reisebüros und vielem mehr. Warum nicht auch mit Literatur? Was noch nicht ist, kann noch werden, dachte „man“ sich dort.

Liebesgeschichten in Italien erlebt man nur in Büchern? Vielleicht. Vielleicht aber auch nicht.

Den ADAC hautnah erleben zu können, war die Idee, die dazu führte, mich als Autorin ausfindig zu machen. In meinem Roman „Der Duft nach Vanille“ begibt sich mein Protagonist, ein Stuttgarter Bibliothekar namens Frank Mühe, auf die Suche nach seiner ersten großen Liebe, die ihn in die Hauptstadt der Toskana führt: Florenz. Die Reise beginnt und endet in Stuttgart, wodurch sich der regionale Bezug zum ADAC Württemberg und zur mir als in Stuttgart lebender Autorin ergibt.

Passend zu der Reise in meinem Roman legt das ADAC-Reisebüro in Stuttgart eine Tour durch Italien auf, die sowohl die Leser wortwörtlich in die Toskana entführt als auch eine einmalige Möglichkeit bietet, sich auf die Spuren von Frank Mühe zu begeben und den Roman mit allen Sinnen selbst zu erleben. Es werden romantische Städte wie Florenz, Arezzo, Volterra und einige mehr besucht, die auch in meinem Roman eine Rolle spielen.

 

Ich bin sehr gespannt auf diese besondere Lesung, bei der ich von meinem Mann und Lektor des Romans Martin Stährmann unterstützt werde. Und natürlich hoffe ich auf viele Besucherinnen und Besucher. Also bitte den Termin unbedingt im Kalender reservieren und der Winter-Tristesse entfliehen.

 

Links "Der Duft nach Vanille":

 

Zum Roman "Der Duft nach Vanille"

 

Kann ein Duft ein ganzes Leben verändern, das in wohlgeordneten Bahnen ohne große Überraschungen verläuft?

Der Stuttgarter Bibliothekar Frank Mühe ist dabei, mit seiner Freundin Anna zusammenzuziehen; da erreicht ihn eine wertvolle Bücherkiste als Schenkung von einem Unbekannten aus Florenz. Als er die Kiste öffnet, entströmt ihr ein Duft nach Vanille. Wie aus dem Nichts tauchen Erinnerungen auf aus seiner Vergangenheit. Frank begibt sich auf eine Reise in die Toskana, die sein Leben auf den Kopf stellt - auf der Spur der Bücher und seiner Jugendliebe.

 

Ein Buch für alle, die das Lesen gerne mit allen Sinnen erleben, eine Leidenschaft haben für Bücher und die Liebe.

 

Das Buch kann über den Buchhandel bestellt oder direkt über Tredition bezogen werden:

www.tredition.de

 

978-3-7345-0043-5 (Paperback), 9,99 €
978-3-7345-0044-2 (Hardcover), 18,99 €
978-3-7345-0045-9 (e-Book), 3,99 €

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Der Duft nach Vanille